Ich fuehle mich beengt

Konditionierung: "Ich fuehle mich beengt"

Das Muster zeigt zwei dominante, konditionelle Wirkgruppen: die peripartale und die embryonale. Bei der peripartalen muss von einer Komplikation während des Geburtsvorganges und/oder während der Phase des Beginns der eigenen Lungenatmung ausgegangen werden. Dies lässt sich vermutlich durch Befragen klären. Sollte hier nichts ergiebig sein, so muß mit einer offenen oder versteckten Ablehnung des Kind durch die Mutter gerechnet werden, die sich für dieses im Augenblick der Geburt durch eine potentielle Todesgefahr realisierte. Die embryonale Konditionierung geschah möglicherweise bereits in der achten Woche und bezeichnet eine typische Phase der Nonakzeptanz des Kindes, zumindest ein ernsthaftes und wirkungsvolles Infragestellen seiner Existenz. Diese Phase kann begleitet worden sein von physischen Schwächen der Mutter, die in jedem Fall das Leben des Kindes einschränkten; ob nun somatisch oder psychisch ausgelöst, bis hin zu Versuchen, die Schwangerschaft abzubrechen, der Grund dieser Traumatisierung kann möglicherweise exploriert werden.

Unless otherwise stated, the content of this page is licensed under Creative Commons Attribution-NonCommercial-ShareAlike 3.0 License